Ausbildung zur Notfallsanitäterin /zum Notfallsanitäter (m/w/d)


Notfallsanitäterinnen bzw. Notfallsanitäter (m/w/d) sind die professionellen Helferinnen und Helfer am Unfallort. Sie müssen sich schnell einen Überblick über die Einsatzlage verschaffen, Entscheidungen treffen und medizinische Maßnahmen vorbereiten und einleiten. Daneben kümmern sie sich um die Einsatzbereitschaft der Fahrzeuge und Geräte.

Ausbildungsvoraussetzungen

  • Volljährigkeit
  • Besitz einer Fahrerlaubnis der Führerscheinklasse B
  • Abschluss der Fachoberschulreife bzw. Hauptschulabschluss in Kombination mit einer erfolgreich abgeschlossenen zweijährigen Berufsausbildung
  • mindestens das Deutsche Sportabzeichen in Bronze

Wie läuft die Ausbildung ab?
Die Ausbildung beginnt zum 01. September und dauert drei Jahre. Sie verläuft im dualen System, sodass sich Theorie- und Praxisphasen stets abwechseln.

Praxis
Während der praktischen Phasen werden die angehenden Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitäter im Rettungsdienst der Feuerwehrwache der Stadt Brühl eingesetzt, sowie darüber hinaus in verschiedenen Abteilungen von Krankenhäusern. Hier werden die Themenbereiche der Rettungsdienstschule praktisch umgesetzt, indem Du mit Deinen Ausbilderinnen und Ausbildern zu Einsätzen fährst, Patienten und Patientinnen behandelst, bei Maßnahmen assistierst sowie die dazugehörigen Vor- und Nachbereitungen von Einsätzen gemeinsam abwickelt.

Theorie
In einer speziellen Rettungsdienstschule in Bergheim lernen angehende Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitäter sowohl das notwendige medizinische Fachwissen als auch praktische Verhaltenstechniken durch Simulationen. Hierzu gehören insbesondere das richtige Einschätzen von Notfallsituationen, Analyse des Zustands eines Patienten/ einer Patientin, Ablauf und Maßnahmen an der Einsatzstelle sowie unterschiedliche Kommunikationstechniken.

    Das sollten Du mitbringen
    • Interesse an medizinischen Sachverhalten der Notfallmedizin
    • Team- und Organisationsfähigkeit
    • Emotionale Stabilität sowie physische und psychische Belastbarkeit im anspruchsvollen Einsatzalltag
    • Kommunikationsfähigkeit und Verantwortungsbereitschaft
    • Bereitschaft zur Arbeit im Schichtdienst
    Was wir bieten
    • praxisnahe Ausbildung
    • modernste Fahrzeuge und Gerätschaften
    • abwechslungsreiche und vielseitige Tätigkeiten
    • kompetente und erfahrene Ausbilderinnen und Ausbilder
    • vergünstigtes Jobticket
    • Fortbildungsmöglichkeiten
    Vergütung
    • 1. Jahr: 1.190,69 €
    • 2. Jahr: 1.252,07 €
    • 3. Jahr: 1.353,38 €
    • Weihnachtsgeld
    • vermögenswirksame Leistungen

      Die Stadtverwaltung Brühl verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes NRW. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich willkommen. Eine Behinderung ist kein Grund sich nicht zu bewerben!


       

       

      Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung