Stellenausschreibung

Sie suchen eine neue berufliche Herausforderung? Tragen Sie zur sichtbaren Weiterentwicklung unserer schönen Schlossstadt bei! Wir sind eine attraktive und verlässliche Arbeitgeberin, die flexible Arbeitszeiten, tarifliche Leistungen, Qualifizierungsmöglichkeiten und familienfreundliche Standards bietet. Bei uns, als öffentlicher Arbeitgeberin, finden Sie eine anspruchsvolle Tätigkeit, die der Allgemeinheit dient. Zusammen mit über 700 Kolleginnen und Kollegen in 4 Dezernaten bieten wir vielfältige Dienstleistungen für rund 46.000 Einwohnerinnen und Einwohner an. Die Schlossstadt Brühl liegt in verkehrsgünstiger Lage im Rhein-Erft-Kreis zwischen den beiden Großstädten Köln und Bonn.

Die Stadt Brühl hat zum 01.04.2022 für den Fachbereich 51 „Kinder, Jugendpflege, Familie und Demographie“, die Stelle der

Fachbereichsleitung

in Vollzeit zu besetzen.
Die Stelle kann auch mit zwei Teilzeitkräften besetzt werden. Eine flexible Arbeitszeitgestaltung, auch in den Nachmittags- und Abendstunden, wird vorausgesetzt (Job-Sharing).

Ihre Hauptaufgaben sind insbesondere:

  • Initiierung, Entwicklung, Planung und Festlegung von kurz-, mittel- und langfristigen strategischen Zielen, Maßnahmen und Projekten der öffentlichen Jugendhilfe auch in Kooperation mit der freien Jugendhilfe
  • Planung des Personalbedarfes und des Personaleinsatzes
  • Haushaltsplanung der einzelnen Sachgebiete
  • Beschlussvorbereitung, Beschlussfassung und Durchführungsüberwachung im Jugendhilfeausschuss
  • Verantwortliche Führung von Vertragsverhandlungen über die Trägerschaft sowie den Bau und Betrieb von Kindertageseinrichtungen und Jugendzentren, Einrichtung stationärer Jugendhilfe-Einrichtungen, Ausweitung ambulanter
    Dienstleistungen der Hilfen zur Erziehung, der Erziehungsberatung und der Eingliederungshilfe nach dem SGB VIII
  • Initiierung neuer Projekte in der Jugendhilfe sowie das Führen von Vertragsverhandlungen zur Finanzierung und Evaluation
  • Leitung und Moderation von externen wie internen Arbeitskreisen

Sie verfügen über:

  • abgeschlossenes Studium der Sozialen Arbeit/Sozialpädagogik mit langjähriger Berufserfahrung in verschiedenen Sachgebieten der Jugendhilfe (auch bei freien Trägern) und Leitungserfahrung (Fachkraftgebot nach § 72Abs. 1 und 2 SGB VIII)

    oder
  • abgeschlossenes Studium im juristischen Bereich mit langjähriger Berufserfahrung in verschiedenen Sachgebieten der Jugendhilfe (auch bei freien Trägern) und Leitungserfahrung (Fachkraftgebot nach § 72Abs. 1 und 2 SGB VIII)

    oder
  • die Befähigung für die Laufbahn des allgemeinen Verwaltungsdienstes, Laufbahngruppe 2, 2. Einstiegsamt mit langjähriger Berufserfahrung in verschiedenen Sachgebieten der Jugendhilfe (auch bei freien Trägern) und Leitungserfahrung (Fachkraftgebot nach § 72Abs. 1 und 2 SGB VIII)

Des Weiteren verfügen Sie über:

  • Genderkompetenzen
  • umfassende Kenntnisse des Jugendhilferechts sowie Organisationen und Strukturen der Jugendhilfe
  • vertiefte Kenntnisse von Methoden zur Personalbemessung in den unterschiedlichen Sachgebieten sowie von Kennzahlen zur Personalbemessung
  • Erfahrungswissen in der Gesprächsführung und Fähigkeit zu Konfliktlösungen und Moderation, auch von Gruppengesprächen
  • Kenntnisse zur Haushaltsaufstellung und Fach- und Finanzcontrolling
  • umfangreiche Kenntnisse der kommunalpolitischen Strukturen und vertieftes Wissen über die Kompetenzverteilung von Bund, Land und Kommune
  • umfangreiche Kenntnisse der Grundsätze zum Bau und zur Finanzierung von Einrichtungen der Jugendhilfe und des Betriebes insbesondere von Kindertagesstätten
  • sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache und überdurchschnittliche schriftliche wie mündliche Ausdrucksfähigkeit

    Sie haben Freude an der Führung der Ihnen anvertrauten Mitarbeitenden unterschiedlicher beruflicher Ausbildungen und Werdegänge, die in sehr verschiedenen Arbeitsfeldern der Jugendhilfe tätig sind. Dabei sind Sie sehr emphatisch und haben ein Gespür dafür zu erkennen, was die einzelnen Mitarbeitenden an Unterstützung benötigen. Außerdem verfügen Sie über ein sicheres Auftreten gegenüber den zahlreichen Kooperations- und Vertragspartnerinnen und -partnern des Jugendamtes. Hierbei hilft Ihnen die ausgeprägte Fähigkeit selbstständig, eigenverantwortlich und strukturiert zu arbeiten. Sie gehen wertschätzend mit den Kolleginnen und Kollegen in anderen Fachbereichen innerhalb der Stadtverwaltung um.

    Sie verfügen über ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft und Flexibilität. Sie sind belastbar und durchsetzungsstark, verfügen über Kommunikationsstärke und Verhandlungsgeschick. Team- und Kooperationsfähigkeit gehören zu Ihren Stärken. Außerdem sind Sie innovativ um jugendhilferelevante Themen aufzugreifen und in die Organisationsentwicklung des Jugendamtes hineinzutragen.

    Die Kenntnis des Jugendhilferechts sowie angrenzender Rechtsgebiete wird vorausgesetzt ebenso die Bereitschaft die Interessen der Stadt Brühl in regionalen wie auch in landesweiten Gremien kompetent zu vertreten.

      Das bieten wir Ihnen:

      • eine unbefristete Einstellung in Vollzeit
      • tarifgerechte Vergütung je nach Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 14 TVÖD sowie bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen nach Besoldungsgruppe A 14 LBesG
      • eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit
      • Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes, 30 Tage Jahresurlaub (bei einer 5-Tage-Woche)
      • Beschäftigte nach dem TVöD Teilnahme an der leistungsorientierten Bezahlung und eine zusätzliche Altersvorsorge bei der Rheinischen Versorgungskasse
      • vielfältige Angebote als familienfreundliche Arbeitgeberin (u.a. flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten, Telearbeit)
      • Möglichkeiten zur persönlichen und fachlichen Weiterbildung
      • Jobticket
       

       

      Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung