Stellenausschreibung

Bei der Stadt Brühl ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

einer Technischen Beigeordneten / eines Technischen Beigeordneten (m/w/d)

zu besetzen.

Die/der Beigeordnete (m/w/d) wird vom Rat für die Dauer von 8 Jahren in ein Beamtenverhältnis auf Zeit gewählt. Die Besoldung richtet sich nach der Besoldungsgruppe A 16/B 2 Landesbesoldungsgesetz NRW; daneben wird eine Aufwandsentschädigung nach den Vorschriften der Eingruppierungsverordnung NRW gewährt.

Zum Geschäftskreis gehören folgende Bereiche:

  • Fachbereich Bauen und Umwelt (Planung und Umwelt, Bauordnung, ÖPNV, Mobilität und Verkehr)
  • Fachbereich Tiefbau – Infrastruktur (Tiefbau und Verkehr, Abwasser, Abgaben)

Die Aufgaben des Gebäudemanagements und des Betriebshofs werden ab dem 01.01.2023 nach Auflösung des StadtServiceBetrieb Brühl AöR in das Dezernat zurückgeführt.
Eine andere Dezernatsverteilung oder Änderung des Geschäftsbereichs bleibt ausdrücklich vorbehalten.

Die Bewerbenden müssen die gemäß § 71 Gemeindeordnung NRW für das Amt erforderlichen Voraussetzungen erfüllen. Darüber hinaus wünschenswert wären

  • ein abgeschlossenes einschlägiges Hochschulstudium (Master/Diplom) der Fachrichtungen Architektur, Raum- und/oder Stadtplanung, Städtebau, Geografie oder Bauingenieurswesen mit einer eindeutig städtebaulichen, raumplanerischen oder architektonischen Ausrichtung
  • eine langjährige berufliche Tätigkeit in einer Führungsposition im technischen Bereich oder im Baubereich, idealerweise in der öffentlichen Verwaltung – bevorzugt in der Kommunalverwaltung
  • Kenntnis von komplexen Planungsprozessen, baurechtlichen Vorgaben und ökologisch nachhaltigen Bauweisen
  • eine langjährige Erfahrung, in verantwortlicher Position Großprojekte abzuwickeln
  • die Fähigkeit, Change-Prozesse anzustoßen, aktiv zu begleiten und erfolgreich zu gestalten
  • eine ausgeprägte fachliche Problemlösungskompetenz, Innovationsfähigkeit, analytisches und vernetztes Denken
  • fundiertes Methodenwissen, auch im Bereich des agilen Arbeitens und des Diversitymanagements

Gesucht wird eine verantwortungsbewusste und dynamische Persönlichkeit, die sich durch überdurchschnittliches Engagement, Entscheidungsfreude, Durchsetzungskraft und Kreativität auszeichnet.
Die/der Beigeordnete (m/w/d) muss in der Lage sein, die Mitarbeitenden motivierend zu führen und leistungs- und zielorientiert zu leiten. Sie/er sollte es verstehen, mit dem Bürgermeister und den politischen Gremien der Gemeinde vertrauensvoll und konstruktiv zusammen zu arbeiten.

Diese Aufgaben erwarten Sie:

Die Stadtentwicklung Brühls wird in den kommenden Jahren verstärkt an den Zielen der Nachhaltigkeit und der Gemeinwohlorientierung ausgerichtet. Es gilt, die Stadt Brühl zu einem der attraktivsten Lebens- und Wirtschaftsstandorte der Region zu entwickeln. Dabei wird es darum gehen, soziale und ökologische Standards für Stadtprojekte und Planungen im Bereich Bauen, Wohnen, Freiraum und Mobilität – insbesondere zur Einhaltung der Klimaschutzziele – zu setzen. In diesem Kontext nimmt die Stadt Brühl Abstand von der Praxis der von Investoren initiierten Bebauungspläne und gestaltet eigenständig, im Rahmen des Baulandmanagements, zukunftsorientierte Projektentwicklungen mit ausgewogenen Nutzungskonzepten, attraktiver Architektur und ökologisch wertvoller Ausprägung. Sie sichert langfristig Flächen für den Natur- und Landschaftsschutz.

Die Stärken der Stadt Brühl – Stadt der kurzen Wege, kompakter Siedlungskörper, vorhandene Infrastrukturen, gute Freiraumstrukturen – sollen weiter interdisziplinär ausgebaut werden.

Die Mobilitätswende soll mit einem kommunalen Mobilitätsmanagement konsequent umgesetzt werden.

Hohe Priorität liegt auf optimalen Entwicklungsbedingungen für Wirtschafts- und Industrieprojekte in nachhaltigen Branchen. Brühl soll hier zu einem attraktiven Standort – auch für Start-ups – werden.

Klimaschutz ist für die Zukunft Brühls ein zentrales Thema. Die Stadtwerke und alle städtischen Gebäude müssen im Eigenverbrauch bis 2030 klimaneutral werden. Hierzu gilt es, mit den Stadtwerken ein entsprechendes Konzept zu erstellen und umzusetzen.

Wir sind eine attraktive und verlässliche Arbeitgeberin, die flexible Arbeitszeiten, Qualifizierungsmöglichkeiten, das Jobticket und familienfreundliche Standards bietet. Bei uns, als öffentlicher Arbeitgeberin, finden Sie eine anspruchsvolle Tätigkeit, die der Allgemeinheit dient. Zusammen mit über 700 Kolleginnen und Kollegen in vier Dezernaten bieten wir vielfältige Dienstleistungen für rund 46.000 Einwohnerinnen und Einwohner an. Die Schlossstadt Brühl liegt in verkehrsgünstiger Lage im Rhein-Erft-Kreis zwischen den beiden Großstädten Köln und Bonn.

Die Stadtverwaltung Brühl versteht sich als familienfreundliche Arbeitgeberin und begrüßt Bewerbungen von Menschen mit Familienpflichten. Auch wird die berufliche Gleichstellung gewährleistet. Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes NRW.

Die Personalverwaltung freut sich über Bewerbungen von Menschen jeglichen Geschlechts. Bewerbungen von Menschen mit internationaler Geschichte sind ausdrücklich erwünscht. Die Stadtverwaltung Brühl nimmt die berufliche Integration nach dem SGB IX ebenfalls ernst und berücksichtigt daher bei gleicher Eignung besonders Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung.

Hat die Stellenausschreibung Ihr Interesse geweckt, so bewerben Sie sich bitte bis zum 15.02.2022 ausschließlich über das Online-Formular.

Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass wir Nachrichten (Eingangsbestätigungen etc.) per E-Mail versenden. Wir bitten Sie daher, Ihren Posteingang sowie ggfls. Ihren Spamordner regelmäßig einzusehen.

Zusätzliche allgemeine Informationen über die Stadtverwaltung Brühl finden Sie im Internet unter www.bruehl.de.

       

       

      Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung