Praxisintegrierte Ausbildung zur Erzieherin / zum Erzieher (m/w/d) in Voll- oder Teilzeit

Vielseitig und flexibel
Du hast Freude im Umgang mit Kindern und möchtest sie in ihrer Entwicklung begleiten und fördern? Du besitzt eventuell bereits Vorbildung im sozialen Bereich?
Als angehende Erzieherin bzw. angehender Erzieher begleitest Du Kinder in alltäglichen Lern- und Spielsituationen und unterstützt sie in ihrem individuellen Bildungs- und Entwicklungsprozess. Darüber hinaus bietet Dir die praxisintegrierte Ausbildung die Möglichkeit, bereits ab dem ersten Ausbildungsjahr eigenes Geld zu verdienen!

Wie läuft die Ausbildung ab?
Die Ausbildung beginnt zum 01. August und dauert drei Jahre. Sie verläuft im dualen System, sodass Du innerhalb einer Woche sowohl Praxis- als auch Theorietage haben wirst. Eine Teilzeitbeschäftigung ist bei Genehmigung der Schule auch möglich.

Praxis
Während der praktischen Phasen wirst Du als angehende Erzieherin/ angehender Erzieher in einer Kindertagesstätte der Stadt Brühl eingesetzt. In der Kita werden die Themenbereiche der Berufsschule praktisch umgesetzt, indem Du mit den Kindern pädagogisch arbeitest, Bildungsarbeit gestaltest und eine Bezugsperson für die Kinder wirst. Darüber hinaus wirst Du innerhalb Deiner Ausbildung auch ein Praktikum in einer Einrichtung mit einer anderen Altersgruppe absolvieren.

Theorie
Die Stadt Brühl arbeitet mit allen Berufsfachschulen zusammen, die Dir die schulische Ausbildung zur Erzieherin/zum Erzieher ermöglicht. Du kannst daher eine Berufsfachschule Deiner Wahl wählen. Die Praxistage werden entsprechend der vorgegebenen Schultage angepasst. In der Berufsfachschule wird den angehendenden Erzieherinnen und Erziehern grundlegendes Wissen über sozialpädagogische Bildungsarbeit sowie pädagogische Beziehungen und Arbeiten vermittelt. Hierzu gehört insbesondere, dass Du die Entwicklungs- und Bildungsprozesse der Kinder kennenlernst und ihre Kompetenzen, Bedürfnisse und Entwicklungsmöglichkeiten erkennst und entsprechend fördern kannst.

Voraussetzungen für die Einstellung:

  • Nachweis eines Schulplatzes bei einer Fachschule für die praxisintegrierte Ausbildung. Eine Teilzeitbeschäftigung ist bei Genehmigung durch die Schule möglich.
  • Fachoberschulreife mit
    • einschlägiger abgeschlossener Berufsausbildung oder
    • abgeschlossener beruflicher Qualifikation (höhere Berufsfachschule /         Fachoberschule für Sozial- und Gesundheitswesen) oder
    • einschlägiger Berufserfahrung von mindestens fünf Jahren
  • Alternativ:
    •Nachweis der vollen Fachhochschulreife oder der Allgemeinen Hochschulreife in Verbindung mit einer einschlägigen beruflichen Tätigkeit von mindestens sechs Wochen in Vollzeitbeschäftigung oder von 480 Stunden in Teilzeitbeschäftigung in einer für den Bildungsgang geeigneten Einrichtung (z.B. Praktikum, Soziales Jahr, Bundesfreiwilligendienst) oder
    •Nachweis eines nicht einschlägigen Berufsabschlusses in Verbindung mit einer einschlägigen beruflichen Tätigkeit von mindestens sechs Wochen in Vollzeitbeschäftigung oder von 480 Stunden in Teilzeitbeschäftigung in einer für den Bildungsgang geeigneten Einrichtung (z.B. Praktikum, Soziales Jahr, Bundesfreiwilligendienst)

Das bringst Du mit:

  • Freude im Umgang mit Kindern
  • Emotionale Stabilität sowie physische und psychische Belastbarkeit im anspruchsvollen Kita-Alltag
  • Verantwortungsbewusstsein, Kreativität und Engagement
  • Teamfähigkeit und Flexibilität, Einfühlungsvermögen und eine ausgeprägte Fähigkeit zur sozialen Interaktion

Das bieten wir Ihnen:

  • eine qualitativ hochwertige Ausbildung mit staatlicher Anerkennung
  • kompetente und erfahrene Ausbilder und Ausbilderinnen
  • vielfältige Kindertagesstätten mit verschiedenen pädagogischen Konzepten, Größen und Altersstrukturen
  • eine attraktive monatliche Ausbildungsvergütung gem. TVAöD – Besonderer Teil Pflege
  • Jobticket

Ihre Chancen nach der Ausbildung

  • selbstständiges und verantwortungsvolles Arbeiten
  • Einsatz als Gruppenleitung oder zweite pädagogische Fachkraft
  • Fortbildungsmöglichkeiten

Vergütung

  • 1. Jahr: 1.165,69 €
  • 2. Jahr: 1.227,07 €
  • 3. Jahr: 1.328,38 €
  • vermögenswirksame Leistungen

Die Stadtverwaltung Brühl verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes NRW. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich willkommen.

Eine Behinderung ist kein Grund sich nicht zu bewerben! Die Stadt Brühl sowie die Partnerschulen bieten eine individuell auf Dich angepasste Ausbildung an.

Hat die Ausbildungsstelle Dein Interesse geweckt? Dann bewirb dich jetzt! Hierfür nutzt Du bitte unser Online-Formular bis zum 31.10.2021. Wenn Du Fragen hast, helfen wir Dir natürlich weiter. Wende Dich einfach an David Passon, 02232/79-2310, dpasson@bruehl.de.

 

 

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung