Stellenausschreibung

Sie suchen eine neue berufliche Herausforderung? Tragen Sie zur sichtbaren Weiterentwicklung unserer schönen Schlossstadt bei! Wir sind eine attraktive und verlässliche Arbeitgeberin, die flexible Arbeitszeiten, tarifliche Leistungen, Qualifizierungsmöglichkeiten und familienfreundliche Standards bietet. Bei uns, als öffentlicher Arbeitgeberin, finden Sie eine anspruchsvolle Tätigkeit, die der Allgemeinheit dient. Zusammen mit über 900 Kolleginnen und Kollegen in vier Dezernaten bieten wir vielfältige Dienstleistungen für rund 47.000 Einwohnerinnen und Einwohner an. Die Schlossstadt Brühl liegt in verkehrsgünstiger Lage im Rhein-Erft-Kreis zwischen den beiden Großstädten Köln und Bonn.

Die Stadt Brühl hat zum 01.04.2024 im Fachbereich „Kinder, Jugendpflege und Familie“, Abteilung „Kindertagesbetreuung“, für den Einsatz im Rahmen des Förderprojektes

PlusKITA

eine Teilzeitstelle mit 22,0 Wochenstunden befristet nach § 14 Abs. 1 TzBfG im Verbund Brühl-Ost (Kita „An der alten Zuckerfabrik“/ Kita „Wilhelmstraße“) bis zum 31.07.2025 zu besetzen. Darüber hinaus kann die Stelle mit bis zu 39,0 Wochenstunden besetzt werden. Die übrige Arbeitszeit erfolgt dann im Gruppendienst. Eine flexible Arbeitszeitgestaltung, auch in den Nachmittagsstunden, wird vorausgesetzt.

Das sind Ihre Hauptaufgaben:

  • Beratung und Praxisanleitung zur Bildungsförderung, auch im häuslichen Umfeld der Kinder aus der plusKITA und dem Stadtteil
  • Erziehungskompetenztraining für Sorgeberechtigte
  • Niederschwellige sozialpädagogische Familienunterstützung
  • Unterstützung von Eltern bei Behördenangelegenheiten
  • Beratung der erzieherischen Fach- und Ergänzungskräfte
  • Vernetzung von Hilfsangeboten

Das bringen Sie mit:

  • abgeschlossenes Studium der Sozialen Arbeit, Sozialpädagogik, Kindheitspädagogik, Erziehungswissenschaften, Heilpädagogik oder Rehabilitationspädagogik, 

    oder

    abgeschlossene Ausbildung als staatlich anerkannte/r Erzieher/in (m/w/d), staatlich anerkannte/r Heilpädagoge/in (m/w/d), (staatlich anerkannte/r) Heilerziehungspfleger/in (m/w/d) mit mehrjähriger Berufserfahrung

    Bewerbungen mit abgeschlossenen Studium der Sozialen Arbeit, Sozialpädagogik, Kindheitspädagogik, Erziehungswissenschaften, Heilpädagogik oder Rehabilitationspädagogik, haben jedoch ein höheres Gewicht.

  • Kenntnisse über die Strukturen der sozialstaatlichen Hilfeeinrichtungen, der Einrichtungen der frühkindlichen Bildung, Betreuung und Erziehung sowie über die Strukturen der Sprachförderung
  • eine selbstständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise sowie die Fähigkeit, neue Ideen zu entwickeln und aufzugreifen, um darauf konkrete Maßnahmen abzuleiten
  • Kontaktfreudigkeit, Einführungsvermögen, hohe Belastbarkeit

Wünschenswert ist:

  • Erfahrung in der sozialpädagogischen Einzelfallhilfe und Gruppenarbeit
  • Mehrsprachigkeit

Das bieten wir Ihnen:

  • tarifgerechte Vergütung, bei Vorliegen eines der oben aufgeführten abgeschlossenen Studiengänge, nach Entgeltgruppe S 11b TVöD-SuE

    andernfalls

    bei Vorliegen einer der oben aufgeführten abgeschlossenen Ausbildungen, nach Engeltgruppe S8b TVöD-SuE

  • Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes, 30 Tage Jahresurlaub (bei einer 5-Tage-Woche)
  • Teilnahme an der leistungsorientierten Bezahlung und eine zusätzliche Altersvorsorge bei der Rheinischen Versorgungskasse
  • vielfältige Angebote als familienfreundliche Arbeitgeberin (u.a. flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten, Telearbeit)
  • Möglichkeiten zur persönlichen und fachlichen Weiterbildung
  • ein weitreichendes Fitnessangebot durch Urban Sports Club sowie die Möglichkeit der Teilnahme an einer eigenen Sportgemeinschaft
  • Jobticket mit der Erweiterung zum Deutschlandticket zu vergünstigten Konditionen

Weitere Informationen:
Die Stadt Brühl ist von der Bertelsmann Stiftung mit dem Qualitätssiegel „Familienfreundlicher Arbeitgeber 2022“ ausgezeichnet worden und begrüßt Bewerbungen von Menschen mit Familienpflichten. Auch wird die berufliche Gleichstellung gewährleistet. Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes NRW. Die Personalverwaltung freut sich über Bewerbungen von Menschen jeglichen Geschlechts. Die Stadtverwaltung Brühl nimmt die berufliche Integration nach dem SGB IX ebenfalls ernst und berücksichtigt daher bei gleicher Eignung besonders Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung. Als Kommune mit Zukunft sind Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund herzlich willkommen.

Hat die Stellenausschreibung Ihr Interesse geweckt, so bewerben Sie sich bitte bis zum 25.02.2024 ausschließlich über das Online-Formular.

Wir möchten wir Sie darauf aufmerksam machen, dass wir Nachrichten (Eingangsbestätigungen etc.) per E-Mail versenden. Wir bitten Sie daher, Ihren Posteingang sowie ggfls. Ihren Spamordner regelmäßig einzusehen

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Nitzge von der Personalabteilung, Telefon: 02232/79-2330, zur Verfügung.

Zusätzliche allgemeine Informationen über die Stadtverwaltung Brühl finden Sie im Internet unter www.bruehl.de.


 

 

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung